In einigen Fällen dient das Schachspiel der Befriedigung von Größenphantasien, in anderen ist es eine unter anderen Formen intellektueller Betätigung, von denen es sich insofern unterscheidet, als es größere libidinöse Befriedigung verschafft als die normalen Tätigkeiten des Intellektuellen. [Reuben Fine]

Studie 023: Weiß zieht und gewinnt.

FEN: 8/8/8/1K6/8/8/2pp4/RN1k4 w - - 0 1

Es sieht so aus, als
sei Weiß, angesichts
der zwei fast schon
erdrückenden Frei -
bauern, total erledigt.

Aber es ist genau
anders herum!

Weiß zieht und gewinnt!


Lösung:

Sb1-c3 !!

Matt.

Der Springer kann
wegen des Doppel-
schachs nicht ge-
nommen werden, und
flüchten kann der
König auch nicht
mehr.